Nachhaltigkeit - Über den Trinkrand hinaus

Heute reden alle von „Nachhaltigkeit“. Wir als Private Brauer übernehmen persönlich Verantwortung. Das Denken für die kommenden Generationen ist für Familienbetriebe ganz selbstverständlich. Private Brauer stehen mit ihrer Familie persönlich in der Verantwortung.

Kurze Transportwege

Regionales Bier bedeutet kurze Transportwege – für das fertige Gebräu, wie für die Rohstoffe. Private Brauereien vertrauen und fördern die regionale Landwirtschaft, sichern damit so Arbeitsplätze in ihrer unmittelbaren Umgebung. So baut die Agrargenossenschaft Dröbischau schon seit vielen Jahren, auf über 70 ha Anbaufläche, exklusiv die „Watzdorfer“ Braugerste an.

Verantwortung für eine große Familie

Die Mitarbeiter sind für Private Brauer mehr als nur Arbeitskräfte, sie sind Teil der großen Brauereifamilie. Private Brauereien schaffen und halten Arbeitsplätze – auch ringsherum, bei Lieferanten und Dienstleistern.

Zukunftsweisende Energiekonzepte

Zum Bierbrauen braucht man Energie – es liegt im ureigenen Interesse der Brauer damit sparsam umzugehen – nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen.

Seit September 2015 versorgen wir die Produktion zu über 70 % aus der Sonnenenergie unserer Photovoltaik und sind mit einer installierten Leistung von 230 kWp ein echter „Solarbierbrauer“ geworden.

Die konsequente Nutzung von Abwärme ersetzt seit 2014 in der kalten Jahreszeit die Beheizung der Verwaltungsräume und sorgt im Sommer für zusätzlich heißes Wasser. Der spezifische Brennstoffverbrauch sank so um mehr als einen Liter je Hl erzeugten Fertigproduktes.

https://www.mssolar.de/abgasw%C3%A4rmetauscher/brauereien/